Weingut Carl Loewen

Weingut Carl Loewen

Filigraner, leichter Riesling mit betörenden Aromen, entspricht dem Ideal des Moselweines. Die Diese eichten, fruchtbetonte Weine sind in der Weinwelt en vouge. Genau dieses Ideal des Moselriesling entspricht der Philosophie von Karl Josef Loewen: ein Wein mit spielerischer Eleganz und betörenden Aromen. Es macht einfach Spaß, diese Wein zu genießen.
Die Wurzeln des Weingutes Carl Loewen liegen in der Zeit großer historischer Umwälzungen. Napoleon machte die Moselregion zu einem Departement Frankreichs und begann die mittelalterlichen Besitzstrukturen radikal zu ändern. Erstmals wurde mit dem Code Napoleon modernes Recht an der Mosel eingeführt und mit der Säkularisation der bis dahin vorherrschende Großgrundbesitz der Kirchen und Klöster aufgelöst. Das damals führende Weingut an der Mosel war die Benediktinerabtei St. Maximin zu Trier. Der letzte Verwalter des Detzemer Gutshofes von St. Maximin war ein Vorfahre der Familie Loewen. Im Jahre 1803 übernahm er in der Detzemer Maximiner Klosterlay Weinberge der Trierer Abtei. Auf diesen Weinbergen gründet das Weingut Carl Loewen.
Ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Weingutes Carl Loewen war die Übernahme der Weinberge in der Laurentiuslay des Trierer Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt im Jahre 1982. 1995 kam ein Weinberg in der Thörnischer Ritsch hinzu, ebenfalls eine Lage der 1. Klasse.
Im Jahr 2008 erwarb Loewen das Weingut Carl Schmitt-Wagner, ein vinologisches Kulturdenkmal. Die Weinberge im Maximin Herrenberg wurden 1896 mit wurzelechten Reben gepflanzt und sind bis heute im Original erhalten. Einer der ältesten Riesling-Weinberge der Welt.

Heute bestitzt das Weingut Carl Loewen mit Stolz 8,5 ha Weinberge, die zu 93 % mit Riesling bestockt sind. Pinot blanc und Rivaner ergänzen den Riesling. Einen großen Stellenwert hat bei Carl Loewen die Pflege der Weinberge. Bei bis zu zwanzig Durchgängen im Jahr versucht man den Reben optimale Wachstums- und Reifebedingungen zu schaffen, um die Trauben in bester Qualität zu lesen.

Das Weingut Carl Loewen . eins besten deutschen Rieslingsweingütern, erhält regelmäßig hohe Bewertungen von Robert Parker, dem Gault Millau oder auch dem Feinschmecker. Im Jahr 2008 wurde die langjährige Leistung des Weingut mit der Aufnahme als Mitglied im Bernkasteler Ring honoriert. Drei Jahre später wurde Karl Josef Loewen von Stuart Pigott zum Aufsteiger-Winzer des Jahres gekürt. 2012 wurde das Weingut im Eichelmann mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Blauschiefer QbA – trocken

Blauschiefer QbA – trocken

Weingut Carl Löwen

Eine Weißwein Cuvèe aus Riesling und Rivaner. Der Blauschiefer Cuvée ist der vielleicht ungewöhnlichste Weißwein des Weinguts Carl Loewen. Ansonsten setzt das Weingut Carl Loewen auf sortenreine Weine.

Die beiden klassischen, deutschen Rebsorten Riesling und Rivaner verbinden sich hier zu einem Weißwein, der Leichtigkeit und Eleganz verkörpert. Die feine, rassige Frucht des Rieslings gibt dem Bauschiefer Struktur und die zarte Rivaner Säure mit ihren feinen Muskataromen fügt die Weichheit und Geschmeidigkeit hinzu.

Der alte Weinberg mit Rivaner-Reben ist schon jahrelang Bestandteil des Leiwener Weinguts. Das steile Terroir des Weinberges und der äußerst mineralreiche Schieferboden verleihen auch den darauf wachsenden Trauben eine mineralische Aromanote. Riesling und Rivaner ergänzen diese Aromenstruktur mit den eigenen Aromen von reifen, goldgelben. Da der Schieferboden diesen Wein besonders prägt, stand das Terroir auch Pate für die Namensgebung: Blauschiefer.

Passend zu: leichten Fischgerichten, Spargel, Salaten, Reis, Schweinefleisch- Variationen und Käse.

Weinexpertise herunterladen

 

‚Quant‘ Riesling QbA – halbtrocken

‚Quant‘ QbA Riesling- halbtrocken

Weingut Carl Löwen

Ein sortenreiner, halbtrocken ausgebauter Mosel Riesling mit nur 12% Vol Alk. und einer perfekten, fruchtigen Restsüße. Der Quant Riesling betrört mit einem Aromaerlebnis von frischen Aprikosen, reifen Pfirsichen, Mangos und süßer Honigmelone. Hervorragend zu leichten Speisen wie Fisch und Spargel oder einfach so mit guten Freunden.

Quant ist im moselfränkischen Dialekt ein Ausdruck für ,,alles rundum prima’’ und beschreibt den Wein wohl am besten. Der Riesling wird traditionell im November geerntet, wenn die Trauben goldgelb ausgereift sind. Sie werden anschließend nach der beim Weingut Carl Loewen üblichen Art schonend gekeltert. Der Most vergärt mit traubeneigene Hefe kühler Temperatur. Nach Abschluss der Gärung reift der Riesling weiter auf der Feinhefe liegend im Mosel-Fuder.

Die lange Reifezeit der Riesling-Trauben und der schonende Ausbau des Weines, von dem nur 5000 Flaschen im Jahr produziert werden, lassen ein Fächer voller Aromen zur Entfaltung kommen und das perfekte Spiel zwischen Süße und Säure runden das harmonische Gesamtbild perfekt ab.

Passend zu: asiatischer Küche sowie zu Salaten, Spargel, Fisch und Meeresfrüchten

Weinexpertise herunterladen

 

‚Alte Reben‘ Riesling QbA – trocken

‚Alte Reben‘ Riesling QbA – trocken

Weingut Carl Löwen

So muss Mosel-Riesling schmecken.

Trauben von bis zu 70 Jahre alten Reben werden für den Riesling „Alte Reben“ geerntet. Die Erträge dieser alten Weinberge sind nur mäßig, die Reife der Trauben allerdings außergewöhnlich. Ausschließlich vollreifes, goldgelbes Lesegut wird nach traditioneller Verfahrensweise gekeltert und nach schonender Verarbeitung mit traubeneigenen Hefen vergoren. Die Fermentation und Lagerung auf der Hefe dauert 100 Tage an. Das Ergebnis ist dieser betörende Wein, der die volle Aromenvielfalt des Riesling besitzt, eine wunderbare Fülle mitbring und Eleganz auf der Zunge zeigt

Passend zu: gebratenem Fisch, weißem Fleisch, Geflügel

Weinexpertise herunterladen