Domaine de Bertier

Domaine de Bertier

Das kleine Anbaugebiet Côtes de Thongue liegt zwischen den Städten Faugères, Pézenas und Béziers im Gebiet des Flusses Thongue. Zwischen einer großen Anzahl an Burgen aus dem 13. Jahrhundert werden hier Weine auf 50 bis 100 Metern Höhe angebaut.

In der Gemeinde Montblanc wurde 1488 die Domaine de Bertier gegründet. Die Rebflächen erstrecken sich auf einer Hügelkette mit Kalkstein- und Sandböden die nach Süden auf den Golf de Lion blicken. Dadurch profitieren die Reben von dem typischen, trockenen und windigen Mittelmehrklima in Meeresnähe.
Die Weinberge werden nach ökologischen Standards bewirtschaftet. Der Ausbau, der in den kühlen Morgenstunden gelesenen Trauben, erfolgt mit moderner Technik in Stahltanks sowie Holzfässern. Neben den Weinbergen wachsen auf den Ländereien um das Weingut herum mehrere Hektar Oliven und Getreidefelder.