Schiefer Riesling QbA – trocken

Schiefer Riesling QbA – trocken

Weingut Van Volxem

Erfrischende Mineralität des Schiefers mit einem Hauch von Feuerstein. Dieser leichte und trockene Wein entfaltet einen animierenden Duft von Apfel und einen eleganten Hauch von Schiefer. Bei aller Finesse ist dieser Wein erstaunlich geschmeidig. Im Mund neben den mineralischen Komponenten Aromen von Quitte, Marillen, Reneclauden und eine Textur, die an reifen Sauvignon Blanc erinnert.

Passend zu sommerlicher leichter Küche

Weinexpertise herunterladen

 

Saar Riesling QbA – trocken

Saar Riesling QbA – trocken

Weingut Van Volxem

Das Aushängeschild von Van Volxem. Über 30 Jahre alte Rebstöcke aus den Schiefer Steillagen der Saar. Ein Wein mit Finesse, einem Fruchtcocktail aus Mirabelle, Holunderblüte und weißem Pfirsich. Dazu zeigt der trockene Riesling ein langes Finish von Mineralik, Dichte und seidiger Textur.

Passend zu Fischgerichten, Krustentiere, knackigen Sommersalate

Weinexpertise herunterladen

Rotschiefer Riesling Kabinett – feinherb

Rotschiefer Riesling Kabinett – feinherb

Weingut Van Volxem

Ein charmanter Saar-Riesling. Goldgelbe, vollreife Beeren aus drei großen Lagen der Saar, Wiltinger- Gottesfuß, Kupp und Klosterberg werden zum Rotschiefer vinifiziert. Die biologisch bewirtschafteten Rebstöcke stehen auf rotem und grauen Devonschiefer. Das bringt ein opilentes, reifes Fruchtspiel mit zarter Süße und Säure. Aromen von Zitrusfrüchten, Pfirsich, Ananas sowie Würze und der mineralische Kern bescheren animierendes Trinkvergnügen passend zu Fisch und Geflügel aller Art.

Passend zu Fischgerichten, Krustentiere, Geflügel aller Art

Weinexpertise herunterladen

Scharzhof Riesling QbA

Scharzhof Riesling QbA

Egon Müller

Extraktreiche Auslese mit eleganter Mineralik.

Kristallklar und frisch. Der Scharzhof ist der Gutswein des Weingutes Egon Müller. Er wird aus den Trauben der Weinberge aus Saarburg, Oberemmel, Wawern, der Wiltinger Lage Braunfels und Kupp hergestellt. Je nach Qualität und Menge eines Jahrganges können auch Trauben der Lage Wiltinger braune Kupp und sogar vom Scharzhofberg dazukommen. Typisch für den „Scharzhof“-Riesling ist seine Ausgewogenheit zwischen Süße, Mineralität und Saar-typischer Säure. Er kann schon jung mit viel Genuss getrunken werden, besitzt aber auch ein Lagerpotential von fünf bis acht Jahren.

Passend zu Chinesischem Fondue, in Brühe gegartem Gemüse, Spargel- und Käsegerichten.

Weinexpertise herunterladen